banner.gif
  • Apotheker Dr. Jens Kolander e.Kfm.
  • Hainichener Str. 12
  • 09648 Mittweida

Cholera

Die Cholera ist eine Infektionskrankheit. Übertragen wird sie meist durch verseuchtes Wasser. Sie kann zu schweren Durchfällen mit lebensgefährlichem Flüssigkeitsverlust führen
von Dr. med. Markus N. Frühwein, aktualisiert am 13.04.2017

Der Cholera-Erreger unter dem Mikroskop (im Bild grün gefärbt)

Mauritius/cultura

Die Cholera ist eine Infektionskrankheit. Auslöser ist das Bakterium Vibrio cholerae. Übertragen wird es meist durch verunreinigtes Trinkwasser, seltener über Lebensmittel. Im Darm des Menschen bildet das Bakterium ein Gift, das Choleratoxin.

Welche Symptome sind typisch?

Typische Symptome sind starker, wässriger Durchfall und Erbrechen.

In vielen Fällen löst die Infektion nur leichte Beschwerden oder gar keine Symptome aus. Bei einem schweren Krankheitsverlauf jedoch droht ein massiver Flüssigkeitsverlust, der rasch zu einer lebensbedrohlichen Austrocknung führen kann.

Wo ist die Cholera verbreitet?

Die Cholera ist vor allem in Entwicklungsländern ein Problem, in denen es an der Trinkwasserhygiene mangelt. Betroffen sind insbesondere Regionen in Afrika und Südostasien.

Krankheitsfälle in Europa sind aktuell nur bei Reisenden bekannt, die sich in einem Verbreitungsgebiet aufgehalten haben.

Experte und Autor: Dr. Markus N. Frühwein, Vorstand der Bayerischen Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen e.V.

W&B/Privat

Welche Therapie gibt es?

Behandelt wird die Cholera vor allem durch die Gabe von Flüssigkeitslösungen – als Trinklösung oder Infusion über die Vene. Eventuell verordnet der Arzt Antibiotika.

Es gibt eine Impfung gegen Cholera. Sie wird nur für Reisende mit hohem Risiko empfohlen – zum Beispiel Ersthelfer in Cholera-gefährdeten Katastrophengebieten.

Die Erkrankung oder auch nur der Verdacht einer Infektion müssen dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Erkrankte werden in Deutschland unter Quarantäne gestellt.

In den folgenden Kapiteln erfahren Sie mehr zu Symptomen, Verbreitung und Geschichte, Therapie und Vorbeugung der Cholera.

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.




Bildnachweis: Mauritius/cultura, W&B/Privat
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Zum Thema

Streptokokken und Antikörper

Infektionen

Infektionskrankheiten zählen zu den häufigsten Todesursachen weltweit »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages